Mammut

Mammut

Freitag, 19.6.2015 | 22 bis 00:30 Uhr | Bühne am Neuen Rathaus

„…nicht so behaart, dafür fast so alt“: so eröffnet Sänger Jonny Baruth das ein oder andere Konzert der Band. Dass er zumindest beim zweiten Teil seiner Aussage charmant übertreibt, zeigt der ehemalige Handball – Nationalspieler bei der anschließenden Bühnenperformance.

Getrieben vom drückenden Rhythmus des Schlagzeugers Eike Ringen, des tieftönenden Grooves des Bassers Hendrik Schuldt (quasi die Hinterbeine des Mammut) und den treibenden Riffs der Gitarristen David Goliath und Jochen Sturm stampft das Mammut, als hätte es die Eiszeit nie gegeben. Die 2004 gegründete Band greift hierzu auf unterschiedliche Quellen zurück: Zunächst die vielseitigen, authentischen Rocksongs der EPs „Mammut“ (2005), „Wach auf“ (2007) und „Teufel“ (2009): Alles selbst komponiert, aufgenommen und produziert, zudem mit ansprechenden, deutschen Texten versehen. Als auch auf Coversongs von Größen wie Pearl Jam, den Red Hot Chili Peppers oder Metallica.

Zudem bietet die Band Mammut ihr Programm auch in steinzeitlicher Manier (unplugged) für die kleine, kuschelige Höhle (Kneipe) an. Hier wechselt Eike an das Cajon und Jochen an die akustische Gitarre. Doch egal ob verstärkt oder ausgestöpselt, der Spaß und die Energie, die von Mammut ausgeht, hat Publikum und Band schon so manch lange, doch kurzweilige Nacht beschert.

Advertisements